Unsere "Alte Garde"

12.04.2022


In die Alte Garde gelangt jede Schützin, jeder Schütze ab einem Alter von 60 Jahren, wobei der Übertritt in die Alte Garde freiwillig erfolgt.
Die Mitglieder der Alten Garde sind wie die Mitglieder der anderen Abteilungen aktiv – allerdings etwas anders und ruhiger.
So ist die Teilnahme an allen Gilde-Veranstaltungen – die eigenen und auch bei unseren Gastvereinen selbstverständlich.
Dazu kommen regelmäßig
-    ein Radausflug im Sommer: leistbare Strecken in Rahdens Umgebung – wenn möglich mit einer Besichtigung – mit ortsnahem Ziel zum Essen und Beisammensein.
-    Ein Pickertessen im Herbst in einem heimischen Lokal.
-    Ein Klönabend im Laufe des Jahres mit Bildern und Berichten.
-    Regelmäßige Treffen einmal im Monat entweder auf dem Luftgewehrstand der Gilde – mit Möglichkeit zum Schießtraining oder in heimischen Gaststätten zum Klönen.
-    Dazu kommen weitere Einzelveranstaltungen wie Planwagenfahrt oder historische Berichte.
Selbstverständlich können Mitglieder zu den Veranstaltungen auch Freunde bzw. Bekannte mitbringen: im Zweifelsfall einfach die Verantwortlichen ansprechen.
Zur Zeit hat die Alte Garde 74 Mitglieder, davon 12 Schützinnen. Sprecher der Alten Garde ist Ulrich Beerhorst (seit 2022), stellvertretender Sprecher und Kassierer ist Walter Tegeler. Sie werden unterstützt von den Gruppenführern Harald Kersten, Reinhard Warner, Dr. Diethard John, Wolfgang Kaspelherr und Hartmut Spitz.

Leitung der Kompanie: Ulrich Beerhorst